Neuigkeiten

15.03.2016, 09:00 Uhr | TF
CDU Fraktion im Rat der Stadt Hessisch Oldendorf fordert zügigen Ausbau des Breitbandnetzes.
CDU Hessisch Oldendorf besucht das Breitband Kompetenz Zentrum in Osterholz-Scharmbeck.
Am Dienstag hat die CDU Hessisch Oldendorf vertreten durch den Landtagsabgeordneten Otto Deppmeyer, den Fraktionsvorsitzenden Karlheinz Gottschalk und den CDU Vorsitzenden Thomas Figge das Breitband Kompetenz Zentrum in Osterholz-Scharmbeck besucht. Der Geschäftsführer Herr Peer Beyersdorff informierte uns über die Fördermöglichkeiten durch Bund und durch das Land (welche auch kombinierbar sind). Es wird ein flächendeckender Ausbau auf min. 50 MBit bis 2018 von Herr Minister Dobrindt angestrebt. Dafür fördert der Bund Ausbauprojekte mit bis zu 50% auf die förderfähigen Kosten (max. 15 Mio €) und das Land mit 25% der förderfähigen Kosten (max. 5 Mio. €)


Herr Beyersdorff  berichtete von seinem Besuch auf der CEBIT „Hier spricht man schon von der Gigabitgesellschaft“ – so dass ein Ausbau des Breitbandnetzes und damit die Glasfaserverlegung bis in jedes Haus in Zukunft Standard sein werden.  In sehr kurzer Zeit werden Übertragungsgeschwindigkeiten von 50 MBit schon wieder zu langsam sein.
Er stellte uns tragfähige Finanzierungsmodele vor und benannte auch Landkreise, bei denen der Ausbau schon deutlich weiter fortgeschritten ist als in Hameln-Pyrmont. Ganz wichtig, es darf nicht jede Stadt/Gemeinde ihr eigenes Süppchen kochen – der Landkreis muss federführend sein und die Kommunen sollten ihm zuarbeiten. Arbeitsgruppen auf Stadtebene zu gründen oder Alleingänge von kommunalen Verwaltungen unterhalb der Kreisebene sind nicht förderlich.
Kosten für jetzt schon verlegte Leerrohre können im Rahmen des Ausbaues genutzt und den Kommunen können die Kosten erstattet werden – nicht verlegte oder falsche Leerrohre hingegen werden die Kosten unnötig in die Höhe treiben.  
Neben dem Finanzierungsmodell wurden uns durch das Breitband Kompetenz Zentrum auch die einzubauenden technischen Komponenten des Glasfasernetzes erläutert.
Speziell für das Ausbaugebiet von Hessisch Oldendorf konnten wir auch den aktuellen Planungsstand teilweise einsehen, wie die Anbindung der bisher unterversorgten Orte bzw. Straßenzüge im Stadtgebiet von Hessisch Oldendorf an das Glasfasernetz erfolgen wird.
TF